Zurück zu Eigene Entwicklungen

In Between – kleine TQWT mit Tiefgang

Während unseres 13. D.A.U. Treffens im September ’22 haben Gazza und meine Wenigkeit ein zuvor geplantes kleines Gemeinschaftsprojekt verwirklicht. Einen kleinen Teaser gab es damals schon, aber die Dokumentation der kleinen TQWT hat sich „ein wenig“ hingezogen.

Gazza hatte vor dem besagten Treffen einen interessanten 4 Zoll Tiefmitteltöner von Peerless entdeckt, dessen TSP Satz und der im Datenblatt gezeigte Frequenzgang eine sehr gute Performance mit ordentlich Tiefgang in Aussicht stellte.

Peerless SDS-P830855

 

Peerless SDS-P830855 in TQWT

 

Meine Wenigkeit stolperte fast gleichzeitig über einen preiswerten Hochtöner von Sica, der zu einem Preis von knapp oberhalb von 20,- Euro eine 25mm Gewebekalotte und eine Frontplatte aus Alu-Druckguss in die Waagschale warf.

Sica LP98.25/245 TW

 

Die Idee, diese beiden preiswerten Chassis in einem kleinen Gemeinschaftsprojekt miteinander zu verheiraten, war geboren.

Die vollständige Dokumentation der In-Between finden Sie auf unserer D.A.U. Website

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Ralf auf 6. Januar 2024 bei 23:28

    Hallo Alex,

    wo habt Ihr denn die Weiche untergebracht? Kann die auch in die Dämmung am Boden rein?

    Gruss, Ralf

    • admin auf 7. Januar 2024 bei 11:44
      Autor

    Hallo Ralf,

    die Weichenteile sind so klein, dass wir sie im Gehäuse verteilt haben. An den betreffenden Stellen haben wir die Bedämpfung ausgespart. Einfacher ist es ggfs. die Weiche außen auf der Rückseite anzubringen. Ein Weichenfach haben wir nicht vorgesehen, weil wir die Proportionen so „schnuckelig“ wie möglich halten wollten.

    Viele Grüße, Alex

    • Ralf auf 1. Februar 2024 bei 20:04

    Hallo Alex,

    ich muss nochmal nachfragen. kann es sein, daß die Zeichnung im Bauplan nicht Massstabsgetreu ist? Der untere Teiler wird mit L=154 angegeben, der obere mit L=110.
    Im Bauplan müsste also die untere Linie länger sein, als die obere, was aber nicht der Fall ist.
    Hab ich einen Denkfehler drin?

    Gruss, Ralf

    • admin auf 1. Februar 2024 bei 20:10
      Autor

    Hallo Ralf,

    du hast definitiv keinen Denkfehler drin. Da ich zu dämlich bin ein CAD Programm zu bedienen, fummele ich Baupläne grundsätzlich mit einem Bildbearbeitungsprogramm hin. Die Vorgehensweise möchte ich nicht offen kundtun. Dann müsste ich mich schämen. Daraus resultieren grundsätzlich Baupläne, bei denen es strafbar wäre, von maßstabsgetreuer Darstellung zu sprechen. Ich achte aber darauf, dass die Bemaßungen stimmen.

    VG Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.