Zurück zu Vintage

Schulz KSP 215

KSP 215

 

Der KSP 215 ist ein aktuell unter Freunden von Vintage-Breitbändern zu hohen Kursen gehandeltes 8-Zoll Chassis aus DDR-Produktion. Gefertigt wurde es u. a. von der W. Schulz Elektroakustik/Mechanik in Berlin. Neben Anwendungen im Beschallungsbereich wurde das Chassis vorwiegend in Kugellautsprechern des Typs K20 Sensit verbaut. In hängender Ausführung fanden sie weite Verbreitung in den Gast- und Raststätten der DDR.

Der KSP 215 wurde von unterschiedlichen Kombinaten in verschiedenen Ausführungen gebaut. So findet man Exemplare mit einem im Mittelbereich der Membran umlaufenden Verstärkungsring, oder auch gänzlich schwarze Versionen. Teilweise wurden Ferrit-, als auch Alnicomagneten verbaut. Der oben abgebildete KSP 215 entstammt der W. Schulz Elektroakustik/Mechanik in Berlin und verfügt über einen Ferritmagneten.

Zunächst wurden die TSP beider Chassis gemessen. Zur Ermittlung der Membranfläche wurde, wie allgemein üblich, von Mittelpunkt Sicke bis Mittelpunkt Sicke gemessen. Der auf diese Weise ermittelte relevante Durchmesser beträgt 18,1 cm, was zu einem SD von 257,3 qcm führt. Ein für ein 8-Zoll Chassis recht hoher Wert. Die Werte für Re wurden mit 4,6 bzw. 4,7 Ohm ermittelt. Für die Messung wurde ein Gewicht von exakt 16,0 Gramm gewählt.

 

Chassis weiß Ausschnitt

 

Chassis blau Ausschnitt

 

Daraus ergeben sich im Mittel folgende TSP:

 

TSP Mittelwerte

 

Um eine überschlägige Aussage über das Frequenzverhalten der Chassis treffen zu können, habe ich quick und dirty akustische Messungen vorgenommen. Die Chassis wurden dazu in eine 35 Liter CB mit praxisgerechter Schallwand mit den Maßen 45 x 30 cm (H x B) auf 25 cm Höhe eingebaut.

Als sehr erstaunlich erachte ich, wie sehr sich die Frequenzgänge der Chassis ähneln, und wie gering die Toleranzen sind. Da kann sich manch modernes Chassis eine dicke Scheibe abschneiden.

 

Frequenzgang Chassis 1 vs

 

Für Interessierte hier die beiden Boxsim-Dateien zum Download:

 

KSP215 (1).BPJ

KSP215 (2).BPJ

 

Die Dateien sind als PDF hinterlegt. Nach dem Download einfach die Endung _.pdf löschen. Übrig bleibt dann eine in Boxsim verwertbare .BPJ Datei.

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.