Zurück zu Virtuelle Projekte

Der Volkscenter

Nein, es wird nie mein Ding werden. Einem aufwendigen Heimkino werde ich wohl in diesem Leben nichts mehr abzugewinnen vermögen. Für die wenigen Momente, die ich vor der Glotze verbringe, reicht mir der stinknormale Fernsehton der eingebauten Lautsprecher vollkommen aus. Nachrichten und Reportagen oder vielleicht einmal ein Tatort gehören nun mal nicht zu den Sendungen, die hohe Anforderungen an einen Lautsprecher stellen, bzw. Lust auf teures Equipment entfachen. Ungeachtet dessen erreichen mich immer wieder Anfragen, ob ich nicht mal einen Center entwickeln könne. Große Lust habe ich darauf aber aus vorgenannten Gründen nicht. Dann war sie plötzlich wieder einmal da. Eine der Nächte, in denen ich nicht ins Bett und schon gar nicht schlafen gehen wollte. Solche Momente nutze ich hin und wieder, um in aller Ruhe, unterstützt durch ein Glas Rotwein und entspannende Musik, vor meinen Computer zu ziehen und ins Blaue Simulationen zu erstellen. Warum nicht mal einen Center simulieren, dachte ich und überlegte, welche Visaton Chassis sich für den Aufbau eines solchen nutzen lassen. Schnell kam mir die Kombination zweier W130S in den Sinn, welche eine MHT-Einheit flankieren, die sich aus einem FR10 und einem FRS7 zusammensetzt. Letzterer hatte mich als Hochtöner in der Save Up positiv überrascht. Der FR10 hingegen ist ein hervorragender Mitteltöner, wenn man ihn nach oben sinnvoll in die Schranken weist.

Die Simulation erforderte ein wenig Fingerspitzengefühl, denn die beiden parallel geschalteten W130S/8 zwingen im Zusammenspiel mit einer Impedanzentzerrung und der relativ  niedrigen Trennfrequenz den Impedanzverlauf ganz ordentlich in die Knie. Denoch gelang es, den Verlauf der Impedanz über die Frequenz weitestgehend im sicheren 4 Ohm-Bereich zu halten. Doch nicht nur der Impedanzverlauf, sondern auch der simulierte Amplitudenverlauf und der Energiefrequenzgang können sich sehen lassen.

fff

Simulation mit Energiefrequenzgang und Impedanzverlauf

 

Auch das Verhalten unter Winkeln simuliert sich sehr anständig und ist weit entfernt vom Kammfilterverhalten der so geliebten, symmetrisch aufgebauten Quasi D’Appolito Center

fff

Simulation Winkelverhalten

 

So weit, so gut. Funktioniert das simulierte Gebilde aber auch in der Praxis? Das lässt sich nur überprüfen, indem man den Center aufbaut. Da ich selbst kein Heimkino betreibe und auch keinen Gefallen daran finde, habe ich den „Volkscenter“ in der neu eingerichteten Rubrik „Virtuelle Projekte“ angesiedelt. Vielleicht findet sich ja jemand, der einen preiswerten Center aufzubauen wünscht und sich an diesem Bauvorschlag versuchen mag. Die notwendigen Gehäusedaten und die Werte der simulierten Weiche stelle ich un den beiden folgenden Grafiken gerne zur Verfügung. Ich betone, dass es sich um ein rein virtuelles Projekt handelt, dem keinerlei eigene Messungen zugrunde liegen. Es wurde rein auf Basis der in Boxsim hinterlegten Messungen der Chassis erstellt. Eine Funktionsgarantie wird nicht geboten. Das Volumen für die W130S beträgt jeweils 10 Liter. Der FR10 braucht nur ein kleines Volumen von 1 – 2 Litern und der FRS7 benötigt lediglich einen Verschluss nach hinten. Die innere Aufbau ist selbst zu gestalten.

Simulierte Weiche

Gehäuseabmessungen und Chassisanordnung auf der Front

Die Baupläne sind für private Nutzung freigegeben. Jegliche Form der gewerblichen Nutzung oder Verbreitung ohne vorherige Absprache ist untersagt und wird strafrechtlich verfolgt.

Viel Spaß allen eventuellen Bauwilligen… 🙂

 

 

 

 

2 Kommentare

    • Christian Steinhöfer on 7. Oktober 2019 at 16:13

    Hallo Herr Gresler,

    ich bin neugierig und möchte den Center Lautsprecher nach Ihrem Vorschlag nachbauen.

    Beim Studium der Gehäuse Maße und der Einbaumaße der W130s ist mir aufgefallen, dass eine Position angegeben ist, welche sich auf die Rückseite der Chassis bezieht, mit dem Hinweis:Bassreflexkanal.

    Sind die w130s als Bassreflex Lautsprecher geplant? Im Text steht ja davon nichts.
    Verändert sich die Weiche, wenn ich das Gehäuse ohne BR-Rohr aufbaue? Grundsätzlich möchte ich auch noch einen Subwoofer verwenden, wodurch die restlichen Lautsprecher nicht so tief spielen müssen.

    Ich würde mich sehr über eine kurze Antwort Ihrerseits freuen!

    Danke schon mal dafür.

    Viele Grüße

    Christian

    • admin on 7. Oktober 2019 at 19:37
      Author

    Hallo Christian,

    der „Volkscenter“ ist eine virtuelle Projektstudie für einen preiswerten Centerlautsprecher für das kleine Budget. Entstanden ist sie mit der Boxsim Version 1.2 und den darin enthaltenen Messdaten der einzelnen Chassis. Leider sind diese Messdaten nicht bei allen enthaltenen Chassis sehr verlässlich, so dass ich nicht anrate, den Center 1:1 nachzubauen. Die Studie ist vielmehr als Anregung für eigene Entwicklungen mit den entsprechenden Chassis gedacht. Die veröffentlichte Weichenschaltung kann dabei als Basis dienen. Das vorliegende Projekt sieht in der Tat BR-Anwendung vor, wobei die Position der Ports entweder nach hinten, unten, oben oder zu den Seiten ausgeführt werden kann. Je nachdem, wie sich die geplante Aufstellung gestaltet.

    Vielleicht haben Sie ja Lust zum experimentieren. Messtechnik sollte dafür aber vorhanden sein.

    Viele Grüße

    Alex

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.